Die Legende lebt (noch): Die letzten Tage der F-4F in der Deutschen Luftwaffe

Die "Smoke Trails" der F-4F sind bald Geschichte
Die "Smoke Trails" der F-4F sind bald Geschichte (Klicken zum vergrößern)

Mitte Mai hatte ich nochmal eine Woche die Gelegenheit eine Legende der Militärluftfahrt in Aktion zu genießen. Im Ostfriesischen Wittmund, beim Jagdgeschwader 71 "Richthofen", drehen die F-4F Phantom mit deutschen Hoheitsabzeichen derzeit ihre letzten Runden. Ende Juni ist es dann aber entgültig vorbei. Mit einem Spottertag am 28.06. und einem "Tag der offenen Tür" am 29.06. wird die alte Lady aus dem aktiven Dienst in der Deutschen Luftwaffe gebührend verabschiedet. Die letzte Gelegenheit also, den "Sound of Freedom", die "Smoke Trails" und den Anblick eines einzigartigen Kampfjets, der 40 Jahre das Bild der Luftwaffe geprägt hat, zu erleben.

In Wittmund hat man sich dafür einiges einfallen lassen. Man sieht Phantoms in den Farben früherer Zeiten und natürlich auch eine (besonders schöne) Sonderbemalung zum Abschied. Die Zukunft der Luftwaffe und Nachfolger der Legende ist mittlerweile auch schon in Wittmund aktiv. Der Eurofighter wird dann ab Juli entgültig in die Fußstapfen der F-4F treten...ohne "Smoke Trails" und Nachbrennerstarts...

 

Auch wenn es Schade ist, aber alles geht einmal vorbei. Was bleibt ist die Erinnerung... Pharewell Phantom ! ! ! :(

 

Mehr Infos zum "Phly-Out" in Wittmund gibts HIER.

Noch mehr Jets (auch Phantoms) gibts HIER auf meiner Seite.

Und last but not least: Die "anderen" Bilder aus Ostfriesland findet ihr HIER.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eugen (Freitag, 31 Mai 2013 14:29)

    Schöne Bilder

  • #2

    Andreas Meyer (Freitag, 31 Mai 2013 14:49)

    Auch von mir, schöne Bilder.
    Freue mich schon auf Wittmund zum Fly Out der F-4F.