Das Handwerkszeug - Meine aktuelle Ausrüstung

Mein Equipment hat sich in letzter Zeit etwas verändert...

Mehr dazu bei Gelegenheit!

Nikon D90 mit Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR II Objektiv (bildstab.)
Meine Standardausrüstung: Nikon D90 mit Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR II Objektiv (bildstab.) - Klicken zum vergrößern

Die Frage aller Fragen: Was kauft man sich, was ist sinnvoll, wieviel Geld will/kann man ausgeben.

Also erstmal informieren. Also lesen im Internet, in Foren und Zeitschriften stöbern, Bekannte fragen. Kurzum: Wochenlanges recherchieren und hin-terher ist man genauso schlau wie vorher, auch weil sich der Markt sehr schnell weiter entwickelt.

Letztendlich habe ich mich für die Nikon D90 entschieden - was genau den Ausschlag gab weiß ich heute nicht mehr, allerdings bereuhe ich den Kauf zu keiner Sekunde. Ich bin begeistert wie am ersten Tag. Die Kamera liegt gut in der Hand und bietet auch einen Videomodus. Natürlich geht es immer noch besser, aber als Amateuer- bzw. Hobbyfotograf ist man mit diesem Body bestens ausgerüstet. Mehr Infos zur Kamera unter folgenden Link: http://www.nikon-highlights.de/D90.

Da ich gelesen hatte das die Kit-Objektive nicht immer die besten sind, kaufte ich mir nur den Body und investierte direkt in ein ordentliches Objektiv. Hier kam ich zum AF-S DX NIKKOR 18-200 mm 1:3,5-5,6G ED VR Ⅱ (Link zur Infoseite bei Nikon.de). Ein Allrounder mit sehr ordentlichen Bildergebnissen mit dem man für jede Situation bestens gerüstet ist, ohne ständig das Objektiv wechseln zu müssen.

Diese Punkte sollte man beim Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera dringend beachten, denn meistens werden die Kameras im Angebot mit den gängigen und nicht besonders hochwertigen Kit-Objektiven verkauft (18-55 und 55/70-200). Später ärgert man sich nur und kauft nochmal.


Das Handwerkszeug - Objektive und Blitz

Hat man man sich dann einigermaßen an die Kamera gewöhnt, schon viele Bilder gemacht und immernoch Lust auf mehr, kommt natürlich irgendwann der Wunsch nach neuen Zubehör in Form von Objektiven und diversen anderen Gadgets. Je nach Budget hat man hier natürlich eine enorme Auwahl.

 

Festbrennweite: Ich empfehle hier auf jeden Fall es mal mit einer Festbrennweite zu probieren. Das Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv ist recht günstig zu haben (ca. 130 Euro ! ! !) und bietet eine hervorragende Abbildungsqualität welche mit der des 18-200mm-Zooms nicht zu vergleichen ist. Hier macht man nichts verkehrt und wird erstaunt sein was mit der Kamera so alles möglich ist. Es ist für alle möglichen Aufnahmesituationen geeignet, an einer Kamera wie der D90 auch hervorragend für Portraits (Brennweitenverlängerung auf 75mm durch Crop-Faktor bei APS-C Sensor).

 

Makro-Objektiv: Da die Markro-Fotografie sehr interessant ist und besondere Einblicke liefert, habe ich mir dafür das Nikon AF-S DX Micro-Nikkor 40mm 1:2,8G Objektiv geholt. Es ist ein Makro-Objektiv mit 40 mm Normalbrennweite, einer hohen Lichtstärke von 1:2,8 und einem Abbildungsmaßstab von 1:1. Beim recht günstigen Preis (ca. 230 Euro) liegt der Einsteiger in die Markro-Fotografie hiermit Richtig.

Der Aufsteckblitz: Neben den Objektiven gehört er zu dem Zubehör das dass Fotografieren noch vielseitiger macht und völlig neue Möglichkeiten bietet.

Ich habe mich für den Metz mecablitz 44 AF-1 digital / Nikon und dem dazugehörigen mecabounce 52-90 Diffusor entschieden. Für ca. 150 Euro bekommt man hier Qualität Made in Germany welche ordentliche Ergebnisse abliefert, ich bin jedenfalls sehr zufrieden. Es macht einfach Spaß damit zu Experimentieren und Sachen in ein völlig anderes Licht zu tauchen.

Nikkor 50mm (li.) und Nikkor 40mm Makro
Nikkor 50mm (li.) und Nikkor 40mm Makro
Metz MB 44 AF-1 Nikon Blitzgerät
Metz MB 44 AF-1 Nikon Blitzgerät

Das Handwerkszeug - Sonstiges Zubehör

Hier noch eine kleine Übersicht über sonstiges Zubehör welches das Leben leichter macht, die Ergebnisse verbessert und vor ärgerlichen Momenten bewahren kann.

  • Speicherkarten: Sollte man immer ausreichend zur Hand haben. Wichtig: auf Geschwindigkeit achten. Langsame Karten bekommt man meistens hinterher geworfen. Qualität zahlt sich in diesen Bereich aus, um das Maximale aus der Kamera heraus zu holen.
  • Dreibeinstativ / Einbeinstativ: u.A. Für Nacht-, Landschafts-, Gruppenaufnahmen sehr zu Empfehlen. 
  • Fernauslöser (Funk- oder Kabel): Für Portraits oder Nachtaufnahmen bei denen die Kamera möglichst nicht bewegt werden sollte.
  • diverse Filter: (Polfilter zirkular / Graufilter / Verlaufsfilter usw.) - kein Muß aber für bestimmte Situation recht praktisch. Eine Übersicht findet man hier: http://www.erinnerungsfoto.de
  • Ersatzakku für Kamera: Wenn man mal länger Unterwegs ist und keine Möglichkeit hat den Akku zu laden. Auch in der kalten Jahreszeit sind Akkus schneller leer.
  • Akkus für Blitzgerät: gute Akkus sind für eine lange Ausdauer und die volle Leistung eines Blitzes unerlässlich (Tip: Sanyo eneloop Akku Mignon/AA HR-3UTG 2000mAh)
  • Kameratasche: Zum Schutz von Kamera und Zubehör.
  • Reinigungsgerät für Kamera und Objektive: Gut gepflegtes Equipment hält länger und liefert bessere Ergebnisse.
Zirkularer Polfilter von Hama und UV-Filter
Zirkularer Polfilter von Hama (Amazon.de) und UV-Filter von Somikon (erhältlich bei Pearl.de)
Sanyo eneloop Akku Mignon/AA HR-3UTG 2000mAh
Sanyo eneloop Akku Mignon/AA HR-3UTG 2000mAh (erhältlich u.a. bei Amazon.de)

Wie man sieht gibt es im Bereich Kamera&Foto sehr viel Zubehör für jeden Zweck und Geldbeutel. Wer hier was und wo kauft muß jeder für sich entscheiden. Nicht alles wird benötigt, deswegen vorher Informieren bevor man die Katze im Sack kauft.